Energieräuber

Kreisläufe schliessen und vollenden

Alles Unerledigte, alles Unaufgeräumte, raubt uns Energie. Das leuchtet uns ein – und trotzdem widmen wir uns nur ungern dem Aufräumen. Die Theorie der offenen Kreisläufe besagt, dass alles, was nicht abgeschlossen wurde, Energie raubt. Immer, wenn wir an etwas denken, was wir schon lange hätten erledigen sollen, haben wir ein schlechtes Gewissen. Jedes Mal, wenn wir im Chaos etwas suchen müssen, verlieren wir wertvolle Zeit und Energie. Je öfter wir im Aussen oder im Innen aufräumen, desto mehr Energie steht uns für die wirklich wichtigen Dinge zur Verfügung.

 

Gerne gebe ich dir eine Auswahl, um was es sich bei den offenen Kreisläufen handeln könnte:

 

Unerledigtes

wie die Steuererklärung, die schon lange auf die Bearbeitung wartet, die Anpassung eines (Versicherungs-, Krankenkassen-) Vertrages und alles, was schon seit Langem auf deiner to-do-Liste steht.

 

Schwelende Konflikte

die du erfolgreich ignorierst, aber eine Aussprache oder Handlung nötig wäre.

 

Fehlender, letzter Schritt

in einem Projekt oder Vorhaben, weil immer wieder anderes dazwischen gekommen ist oder einfach der passende Moment gefehlt hat.

 

Kaputte, unbenutzte Dinge

die im Weg stehen, Schränke füllen oder Platz versperren.

 

«Ich-sollte-Projekte»

die du zwar sinnvoll findest, aber trotzdem nicht anpackst. Mehr Sport machen, gesünder essen, aufhören zu rauchen, mehr Bücher lesen... Was «solltest» du schon lange?

 

Nicht eingelöste Versprechen

Wem hast du versprochen, dich zu melden? Wem hast du versprochen, ihn oder sie einzuladen oder etwas gemeinsam zu unternehmen?

 

Schaffe dir mit der folgenden Übung einen Überblick über deine offenen Kreisläufe und schaffe Klarheit! 

 

Übungsvorschlag

Offene Kreisläufe ausfindig machen

Nimm dir ein paar Minuten Zeit, um spontan deine offenen Kreisläufe zu notieren. Das entsprechende Arbeitsblatt kannst du hier herunterladen.

 

Klarheit schaffen und Entscheide treffen

Geh deine Liste jetzt in drei Schritten durch:

 

1. Markiere alle für dich wichtigen Punkte mit einer knalligen Farbe. Wo wird es langsam kritisch, wo läuft eine Frist ab oder wo steht eine Beziehung oder der Job auf dem Spiel?

 

2. Markiere in einer anderen Farbe, z.B. grün, alles, was schnell und ohne grossen Aufwand zu erledigen ist.

 

3. Streiche jetzt alles durch, was du definitiv loslassen möchtest. Verabschiede dich ganz bewusst von Dingen oder Ideen, die du nicht mehr weiterverfolgen möchtest. Mache dazu eine kleine Meditation und spüre, welche Energie dadurch frei wird!

 

Erweitere dein Morgenritual

Mit dem ausgefüllten und bearbeiteten Arbeitsblatt liegt nun eine Übersicht vor dir, welche Kreisläufe zu vollenden sind. Entscheide dich, was du als Erstes anpacken möchtest und setze bewusst jeden Morgen EINE Handlung auf deinen Tagesplan. Geniesse die befreiende Energie, wenn diese eine Sache erledigt ist.

 

 

Viel Freue beim Umsetzen!

Download
Energieräuber "offene Kreisläufe" zum Ausdrucken
Energieräuber offene Kreisläufe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.7 KB
Download
Arbeitsblatt "Energieräuber"
Energieräuber Arbeitsblatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.0 KB

Falls du über neue Impulse informiert werden möchtest, trage dich doch in meinen Newsletter ein:

<<Ordnung ist das halbe Leben.>>

Volksmund

Diese Impulse stammen aus "Kraft tanken", der Abendgruppe für Frauen in Winterthur. Vielleicht hast du Lust, mal "live" dabei zu sein?